Entitys ist eine großartige Lösung im Umgang mit den spezifischen Anforderungen unserer Kunden. Mit entitys haben wir unsere Reichweite und Datenqualität massiv erhöht und gleichzeitig unseren Aufwand besser strukturiert.

Steffen Führing, Business Development

Über den Kunden

BODY PRODUCTS RELAX Pharma und Kosmetik GmbH ist ein in der Medizinbranche führender Handelspartner.
Seit über 20 Jahren werden Krankenhäuser, medizinische Versorgungszentren, renommierte Großhändler und Einzelhandelsunternehmen sowohl mit Marken der Body Products als auch mit kundeneigenen Marken beliefert.

Herausforderungen

Die Digitalisierung der Medizinbranche schreitet schnell voran. Der Markt, sowie neue gesetzliche Vorgaben wie die Medizinprodukteverordnung 2017/745 (MDR) erfordern aktuelle, validierte Produktinformationen in hoher Qualität. Dies bedeutet für Body Products:

  • Die Bereitstellung der Daten auf Plattformen wie dem HCDP oder der EUDAMED Datenbank
  • Die Abbildung des Validierungsregelwerkes COVIN (Content Validation Network)
  • Bereitstellungsformate wie BMEcat oder individuelle Excel-Templates, deren Erstellung ohne systemische Unterstützung einen hohen manuellen Aufwand verursacht.
  • Die Klassifikation nach Standards wie ECLASS und GS1
  • Prozesse für die Erfassung und Qualitätssicherung von Produktinformationen

entitys Lösungen

Mit entitys wurde eine Anwendung implementiert, bei dem Daten zentral angelegt, gepflegt und veredelt werden. Entitys ist dabei eng mit dem ERP gekoppelt, um einen reibungslosen und automatischen Austausch der Daten zu ermöglichen. Im Projekt wurde:

  • Entitys mit automatisierten Schnittstellen in die Systemlandschaft eingebunden
  • Das Datenmodell ECLASS implementiert und alle Artikel von entitys.io Master Data Spezialisten alle Artikel nach ECLASS 12.0 vorklassifiziert
  • Die automatisierte Erstellung des Importfiles für das HCDP aufgebaut
  • Die Sicherstellung des COVIN Regelwerkes gewährleistet

Business Impact

  • Produktinformationen und Informations-Bereitstellung als Wettbewerbsfaktor
  • Bis zu 75 % weniger manueller Aufwand bei der Erstellung von wiederkehrenden Datentemplates
  • Bis zu 80 % weniger Aufwand in der Nachbearbeitung von Produktinformationen
  • Mit gleichem Team können neue Märkte erschlossen werden

IFCC heißt jetzt: