01. November 2022

Mit entitys.io und ECLASS im Einkauf signifikant Kosten sparen

In diesem Artikel zeigen wir Ihnen auf wie Sie mit der Hilfe von ECLASS einen signifikanten Mehrwert im Einkauf generieren können und das bei verschwindend geringen Umsetzungkosten und einer minimalen Durchlaufzeit durch den Einsatz von entitys.io.

Für wen ist der Artikel gedacht?

Sie wollen Ihr strategisches und/oder taktisches Einkaufsvolumen nach ECLASS klassifizieren um

  • eine einheitliche Datenbasis zu schaffen
  • die Grundlage für Volumenbündelung zu erzeugen
  • Substitute zu identifizieren

Wenn nur einer der Punkte auf Sie zutrifft, lohnt es sich weiterzulesen.

Was bringt der Einsatz von ECLASS im Einkauf?

ECLASS ermöglicht es ganze Einkaufsportfolios so zu beschreiben und zu analysieren, dass eine effiziente Bündelung und die Bildung von Warenkörben möglich werden. So wird eine absolute Transparenz über alle klassifizierten Produkte und Materialien erzeugt. Diese Transparenz wiederum ermöglicht es effiziente Ausschreibungsprozesse anzustoßen, Mehrfachbestellungen zu vermeiden, Volumenbündelungseffekte zu realisieren und den Pflegeaufwand der Stammdaten zu verringern.

Die IW consult gibt an, dass Unternehmen die ECLASS einsetzten einer representativen Umfrage (Link zum Umfrageergebnis) nach vorallem im Einkauf Einsparungen realisieren können.

Laut der IW consult werden in einem Unternehmen im Schnitt 3,1 Arbeitstage pro Mitarbeiter und Jahr aufgewendet um Produktstammdaten zu managen. Durch dein Einsatz von ECLASS kann dieser Aufwand auf nur 1,4 Arbeitstage gesenkt werden. Dies entspricht einer Ersparnis von über 50% der entsprechenden Gemeinkosten.

Wie kann ich mein Einkaufsportfolio nach ECLASS klassifizieren?

Auf Grundlage unserer ECLASS Projekte der letzten 10+ Jahre haben wir eine toolgestützte Vorgehensweise entwickelt die es Ihnen ermöglicht Ihren Produktstamm in kürzester Zeit aufzuräumen und nach ECLASS zu klassifizieren.

Schritt 1: Toolgestützter Health Check der Produktstammdaten

Der Erfolg oder auch ein ROI einer Maßnahme kann nur gemessen werden wenn man die Ausgangslage kennt.

Mit unserem Toolgestützen Health Check erhalten Sie eine quantitative Auswertung des Status-Quo Ihrer Produktstammdaten.
Die Auswertung beinhaltet:

  • Aussagen über die Qualität der Produktstammdaten (Inhalt, Aussagekraft, Produktnamen)
  • Eine Verteilungsanalyse Ihrer Produktstammdaten auf die verschiedenen bisher vorhandenen Warengruppen
  • Eine Aussage welche Warengruppen am häufigsten verwendet werden und welche nicht
  • Eine detaillierte Auswertung welche Datensätze falsch oder inkonsistent in Warengruppen einsortiert wurden und welche Warengruppe die geeignete wäre

Eine kostenlose Version können Sie unter: https://toolbox.entitys.io/assessment nutzen.

Schritt 2: Bereinigung von Inkonsistenzen (optional)

Auch wenn für eine toolgestützte Klassifikation nach ECLASS nicht erforderlich haben interne Warengruppen in der Regel eine Daseinsberechtigung. Auf Basis der Health Check Auswertung können Sie die fälschlich zugeordneten Produktinformationen einfach den vorgeschlagenen Klassen zuordnen und wieder in Ihr System importieren. In der Regel können unsere Kunden so selbst bei großen Datenmengen mit 1-2 Arbeitstagen den gesammten Produktstamm von Inkonsistenzen bereinigen.

Schritt 3: Automatisierte Klassifizierung nach ECLASS

Für die Klassifikation nach ECLASS kommt unser Klassifikationsassistent zum Einsatz. Trainiert mit mehreren Millionen ECLASS Datensätzen ermöglicht er es Ihren gesammten Produktstamm in kürzester Zeit zu klassifizieren. Die Klassifikationsvorschläge werden dabei mit einem quantitativen Konfidenz-Score versehen und geben Ihnen einen direkten Eindruck über die Qualität der gewählten Klasse.

 

Gerne bieten wir Ihnen auch an das Ergebnis von unseren langjährigen, ECLASS erfahrenen Mitarbeitern auf ihren spezifischen Anwendungszweck prüfen zu lassen.

Im Ergebnis erhalten Sie perfekt klassifizierte Produktstammdaten in einer Durchlaufzeit und zu Kosten, die Ihnen kein Mitbewerber bieten kann.

IFCC heißt jetzt: